V 36.1 - das Vorbild

Die Wehrmachtslok WR 360 wurde parallel mit der WR 200 (spätere V 20) entwickelt. Nach dem Krieg verblieben 63 Loks bei der DB. Diese unterscheiden sich von der V 36.4 vor allem durch geringere Abmessungen, kürzeren Achsstand, niedrigeres Gewicht und eine Höchstgeschwindigkeit von max. 45 km/h.

V 36.1 - das Modell

Unser Modell der Ursprungsausführung ist eine komplette Neukonstruktion in Epoche 3 und selbstverständlich wie alle Spur 0 Loks von Lenz zusätzlich zur Serienausstattung augestattet mit

  • Decoder, USP und Energiespeicher
  • Original-Sound

Diesellokomotive V 36.1
Lieferstatus: Konstruktion Betr. Nr. folgt Art. Nr. 40110

V 36.4 - das Vorbild

Ursprünglich von verschiedenen Herstellern für die Wehrmacht gebaut, wurde diese zuverlässige Lokomotive bis in die 70er Jahre hinein für zahlreiche Aufgaben im Strecken- und Verschiebedienst, im Laufe der Zeit auch vor Arbeitszügen und bei Privatbahnen eingesetzt. Zahlreiche Loks der Baureihe V 36 sind auch heute noch bei mehreren Museumsbahnen im Einsatz. Die 360 PS starken V 36.4 entstammen der Nachbauserie des Jahres 1950 von 18 Maschinen, gefertigt beim Lokhersteller MaK in Kiel.

V 36.4 - das Modell

Das Lenz Spur 0 Modell der V 36 besitzt zusätzlich zur Serienausstattung

  • Decoder mit USP, Energiespeicher und zahlreichen Funktionen
  • Lokführerfigur

Diesellokomotive V 36.4
Lieferstatus: werks. ausverkauft Betr. Nr. V 36 413: Art. Nr. 40100

Fernbed. Kupplung Federpuffer Schraubkupplung Antriebsachsen Konstantlicht Lichtwechsel Schlusslicht Sound ABC USP RailCom D/A DB Epoche 3 206

Seitenanfang