Gut Ding will Weile haben.

Die Fertigung von Serienmodellen mit anspruchsvoller, möglichst originalgetreuer Optik und mit hochwertiger Technik ist auch mit modernsten Fertigungsmethoden noch ein zeitaufwendiges Verfahren. Von der Idee für ein Modell bis zum verkaufsfertigen Produkt vergehen oft viele Monate, in denen zahlreiche Arbeitsschritte sich abwechseln mit Kontrollen, Korrekturen, Verbesserungen oder sogar Neukonzeptionen. Innovative Entwicklungen wie z.B. die Lenz Spur 0 Kurzkupplung oder auch der digitale Antrieb unserer Weichen erfordern ausgiebige Praxistests.

Mit der Statusanzeige sind sie jederzeit über den Entwicklungsstand des Modells informiert:

Konstruktion Konstruktion: Die Idee wird zur Zeichnung. Anhand dieser Zeichnung erfolgt der Formenbau.

Formenbau Formenbau: Die Konstruktionszeichnungen sind fertig gestellt und freigegeben, der Formenbau hat begonnen.

Muster Muster: Die ersten Muster. Farben, Formen, Bedruckung und Technik werden kontrolliert und ggf. korrigiert. Praxistests decken eventuelle Schwachstellen auf.

Produktion Produktion: Das verabschiedete Muster wird zur Fertigung freigegeben. Bedienungsanleitung und Verpackung werden produziert.

unterwegs im Zulauf: Das fertige Modell ist unterwegs zu uns.

Lieferung Lieferung: Das fertige Modell ist ab Werk verfügbar und wird an den Fachhandel ausgeliefert.

Neuauflage Neuauflage: Das Modell wird neu aufgelegt. Es werden nun wieder Muster erstellt, nach deren Freigabe die Produktion erneut starten kann.

ausverkauft ausverkauft: Das Modell ist ab Werk Lenz ausverkauft, möglicherweise im Fachhandel aber noch verfügbar. Über eine Neuauflage ist noch nicht entschieden.

Wenn also von der Ankündigung eines Modells bis zur Auslieferung oft eine lange Wartezeit vergeht, dann kommt das der Qualität und der Ausstattung der Lenz Spur 0 Modelle zugute. Gut Ding will eben Weile haben - damit Sie mit den Lenz Spur 0 Modellen viel Freude haben.

Seitenanfang