Bitte wählen Sie aus dem Menü oben den gewünschten FAQ-Themenbereich aus.

Wie kann ich mit dem LH90 den "AUTO"-Modus der LZ/LZV100 ein- und ausschalten (30.04.08)

Um den AUTO-Modus einzuschalten gehen Sie bitte wie folgt vor:

Wählen Sie die Lokadresse 0 (konventionelle Lok)

Betätigen Sie die Taste '1' (als ob Sie bei einer Digitallok die Funktionen schalten wollen) 5x. Es erlischt die LED an der LZ100.

Drücken Sie die Taste '1' weitere 5x. Die LED an der LZ100 geht nun wieder an.

Damit ist der AUTO-Modus eingeschaltet. Wenn Sie nun Ihre LZ100 nach Ausschalten der Spannung wieder in Betrieb nehmen, dann sehen Sie auf dem LH90 die Meldung "AUS". Die Loks fahren aber zu diesem Zeitpunkt bereits. Bestätigen Sie den AUTO - Modus nur noch durch Drücken der 'Stop' Taste.

Ausschalten können Sie den AUTO Mode auf die selbe Weise, nur verwenden Sie die Taste '2'.

Mein compact kann nur 2 stellige Lokadressen verwalten. Bekomme ich jetzt Probleme mit den 3 stelligen CV-Werten der Gold und Silver Decoder ?

Nein, wir haben das compact so entwickelt, daß es auch 3 stellige CV-Werte programmieren kann.

compact: Braucht mein compact als Handregler einen Trafo ?

Nein, das compact wird beim Einsatz als Handregler von unserem XpressNet versorgt.

LH 30: Kann man den LH 30 an die LZV 100 anschliessen ?

Ja, das geht. Natürlich kann man den LH 30 dann auch nur innerhalb seiner Möglichkeiten benutzen.

Kann ich einen LH90 oder LH100 an ein "compact" anschließen?

Ja. Allerdings können Sie nicht alle Eigenschaften des LH90 / LH100 ausnutzen. Da das compact als Zentrale maximale 99 Loks steuern kann, können Sie auch mit dem an das compact angeschlossenen LH90 / LH100 nur 99 Loks steuern. 

An meinem LH100 wird nur " LH100 ", wechselnd mit allen Zeichen angezeigt. Es ist keine Bedienung des LH100 möglich. Ist der LH100 defekt?

Die von Ihnen beschriebene Anzeige läßt darauf schließen, dass die Kommunikation des LH100 mit der Zentrale LZ100 / LZV100 nicht richtig funktioniert.

Ursache dafür kann sein:

  • versehentlicher falscher Anschluß des LH100 an der Zentrale, z.B. über eine Anschlußplatte oder separater DIN-Buchse. Hierbei könnten die Datenleitungen A und B des XBUS versehentlich vertauscht sein. Sie können dies prüfen indem Sie den LH100 direkt an die LZ100/LZV100 anschließen und schauen, ob er dort funktioniert.
  • ein Defekt im Anschlußkabel des LH100, es könnte also ein Kabelbruch oder Wackelkontakt vorliegen.
  • ein Defekt in der LZ100/LZV100. Dies können Sie prüfen, indem Sie den LH100 an einer anderen LZ100/LZV100 (vielleicht hilft Ihnen Ihr Fachändler) testen. Wenn der LH100 dann an dieser anderen Zentrale funktioniert, ist Ihre LZ100/LZV00 defekt. 

Seitenanfang